Deutschlands StartUp Öko-System

Im sagenhaften 33-minütigen Videointerview mit Lukasz Gadowski bei gründerszene, sprach Lukasz über das Öko-Systems von Deutschen StartUps. Er meint es enstehe erst so langsam das Öko-System in Deutschland, selber sieht er sich als 2. Generation nach den Samwers.

Meiner Meinung nach sind wir in Deutschland schon verdammt weit, aber da ist noch mehr Potential.

alando hat denke ich den Weg erst wirklich geebnet.
Christian Vollmann, Jörg Rheinboldt oder Joachim M. Guentert waren Mitarbeiter der ersten Stunden von alando und sind seit dem aus der Deutschen Internetszene sicherlich nicht mehr weg zu denken.
Vollmann war dann mit bei Jamba und iLove an Board. Aus Jamba sind mitterweile jeder Menge andere StartUps in der Berliner Szene enstanden. In fast jedem größeren StartUp in Berlin ist ein ehmaliger Jamba-Mitarbeiter. Rheinboldt ist als Business-Angel tätig, unter anderem ist er bei smava, betterplace und spickmich investiert.

2007 konnte ich bei spickmich Luft schnuppern. Mittlerweile gingen aus spickmich weitere zahlreiche Internetunternehmen (z. B. wer-geht-hin.de oder promiflash.de) hervor. Ich habe mal versucht in einer Grafik eine Art Stammbaum der hier genannten StartUps aufzuzeigen.

Fazit: Das Deutsche Öko-System wächst und es wird weiterwachsen.

Die hier genannten Informationen sind nicht vollständig und möglicherweise nicht zu 100% richtig.
Ergänzungen und Anmerkungen nehme ich gerne entgegen.

Comments are closed.