Entwickler sind kontaktfreudig!

Viele Leute denken Software-Entwickler/innen sind zurückgezogene Wesen die nur Ihren Code hacken.
Meist oder teilweise stimmt das auch, doch bei großen Software-Projekte würde so etwas schief gehen.
Meiner Meinung nach kommuniziert ein Entwickler mehr als ein Bäcker oder Maurer.
Der Alltag eines Entwicklers setzt sich meiner Meinung nach wie folgt zusammen:

Photographer: Dennis Stachel for GDC Europe

  • 40% Kommunikation
  • 20% Fortbildung
  • 20% Testen
  • 20% Programmierung

Software-Entwicklung beginnt meist mit neuen Anforderungen vom Kunden oder der Produkt-Abteilung. Neue Funktionen sollten genaustens beschrieben und abgestimmt werden. Genaues zuhören und wiedergeben ist hier entscheiden, damit am Ende das Ergebnis stimmt.

Es sollte ein täglicher Austausch zwischen Entwicklern im Team stattfinden.

  • Wer arbeitet gerade woran?
  • Welche Probleme bestehen?
  • Wie wurde welches Problem gelöst?
  • Wo ist was zu finden?

Aber auch außerhalb der Arbeit sollten Entwickler aktiv sein, User Groups besuchen, Blogs lesen und mit alte Kollegen in Kontakt bleiben.

Nach der Entwicklung muss alles verständlich Dokumentiert werden. Gehen neue Funktionen online bzw. werden released muss dieses auch mit Administrator und dem Kunden kommuniziert werden. Treten Fehler auf muss der Entwickler diese fixen, hierzu muss er meist mit dem Kunden in Kontakt treten.

Bis ein neues Feature fertig gestellt ist vergeht viel Zeit und in dieser wird viel kommuniziert.
Und jetzt soll einer sagen Softwareentwickler seien scheue Wesen!

English Version: http://colibri-media.de/2011/11/27/developer-are-sociable/
Photo: http://www.flickr.com/photos/officialgdc/4896834885/

Comments are closed.