Hello Chicago

Die letzten Wochen war doch ganz schön aufregend, einen haufen offener Fragen bzgl. USA Visa und dem ganz Umzugs Thema nach Chicago. Wie funktioniert der Visa Prozess? Wie bin ich versichert? Wo hab ich meine Steuern zu bezahlen? Wo krieg ich einen guten Steuerberater, der sich mit dem Deutschen und Amerkanischen Steuerrecht auskennt? Wo und wie findet man ein Apartment in Chicago? Wie bekomme ich mein deutsches Gehalt am günstigen in die USA transferiert? Wie funktioniert die Einreise mit einem USA Visa? Kann man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Chicago wirklich zu IKEA fahren? Wie kann ich eine Beglaubigung in den USA machen? Und viel mehr.

Ohne den Support vom ganzen KaufDA- und Retale-Team wäre es nicht so gut verlaufen. Falls jemand bzgl. USA Visa Hilfe braucht oder Fragen hat, meldet euch! Ich kenn jetzt den ganzen Prozess und kann sicherlich bei einigen Dingen ein bisschen Licht ins dunkle bringen.

Die ersten kalten Tage mit Schnee in Chicago sind überstanden. Inzwischen bin ich auch in ein leeres Apartmemt im Presidential Tower (2min zum Office) gezogen. Die Fahrt in den 41. Stock dauert ~32 Sekunden. Mit den öffentlichen Verkehrmitteln zu IKEA zu fahren ist in Berlin seit Jahren eigentlich ein großes Problem mehr, in den USA lacht dich dafür jeder Amerikaner aus. Zu recht! Die ersten Nächte habe ich im Holiday Jones verbracht, kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Der öffentliche Nahverkehr in Chicago ist gut, allerdings morgens zwischen 07:35 – 08:45 völlig überfüllt und man muss manchmal 1-3 Bahnen abwarten. Ich bin immer noch begeistert von Chipotle Mexican Grill. Es macht Spaß morgens aufzustehen, wenn Berlin 7 Stunden im vorraus ist, in Berlin ist dann der halbe Tag rum. Mails und Facebook arbeitet man dann viel produktive ab. Allerdings muss man auch schnell sein, weil sonst Kollegen oder Freunde bereits wieder im Bett liegen und Nachts muss man das Smartphone auf lautlos stellen, weil ansonsten lauter Notification einen wach halten. Man lebt auf jeden Fall wesentlich verschwenderischer: größere Packungen und immer kriegt man alles in Plastiktüten gepackt. Der B.I.G Mac ist allerdings genauso groß wie in Deutschland.

Das Abenteuer geht weiter!

 

2013 – Hello Team Legendary & Hello RapidApe

German

Unglaublich was dieses Jahr wieder passiert ist.
Team Legendary bei KaufDA ist erwachsen geworden und RapidApe entwickelt sich fantastisch!

Gemeinsam mit Team Legendary das KaufDA Jahr zu bestreiten war mir eine Ehre. Die gesamte IT hat alles gegeben um Releases noch schneller und stabiler zu machen. Jeder einzelne hat seinen Teil dazu beigetragen ob neue Features, neues Land, fixen von Bugs oder supporten von anderen Teams. Das war großartig! Mit dem Launch von Retale.com sind wir nun auch im Amerkanischen Markt und ich freue mich schon auf die Herausforderungen die dort auf uns warten werden!

Bei RapidApe mit wirken zu können hat mein Startup Herz schlagen lassen. Von der Idee auf der Dachterrasse bishin zum ersten Kunden. Windows Azure und Puppet zu verheiraten war mega spannend und stellt eine solide skalierende Infrastruktur für die Zukunft sicher. Das Team macht ein hervorragenden Job! 2014 kann kommen!

Gemeinsame Zeit mit meinen kleinen Geschwistern, Oma+Opa, Mama und Papa war mir dieses Jahr besonders wichtig und ich habe gelernt mir diese aktiver zu nehmen. Mit Freunden ein gemeinsames Essen, Bier oder Kaffee zu genießen ist unbezahlbar. Wenn man dann noch in einem typischen Berliner Club landet super!

Was ich dieses Jahr noch gelernt habe?
Ich kann nicht handwerkern.
Ruhiger sein, meist klärt sich alles, alles andere belastet nur das Herz.
Positiver denken und austrahlen.

Anbei wieder ein paar Impressionen.

English

Unbelievable what has happened this year.
Team Legendary at KaufDA got adult status and RapidApe develops fantastically.

It was a pleasure for me to work together with Team Legendary. The whole IT gave the best to release faster and stabler. Everybody worked hard on the B.I.G picture (new features, new country, fixing bugs or supporting other teams). That was incredible! We launch Retale.com in the US and I looking forward for the new challenges for us.

Working on RapidApe got me the startup culture that I need sometimes. From the idea to the first customer. Bringing Windows Azure and Puppet together was suspenseful and give us a stable scalable infrastructure for the future. The team makes a amazing job! 2014 is coming!

Spending time with my little siblings, grandma+grandpa, Mam and Dad got more important this year and I learned to take me this time. Having dinner, beer or a coffee together with friends is priceless, if this is ending in typical Berlin club it’s amazing.

What I have learned also this year?
I’m not a good craftsman.
Get more quiet, a solution is still there, everything else is killing my heart.
Thinking more positive and exude it.

I attached some impressions.

My second USA trip

Three weeks ago I decided really spontaneous to visit the United States. This was a good decision, I had time to come down, find myself and got new impressions. My mother taught me in my childhood: “Be prepared for your holidays.”, after some trips I could say this is bullshit. You need only 2 things: passport and a credit card, everything else you could buy. (notice: for the US you need a ESTA)

Also this times I was flying with Lufthansa. I booked the flight 7 days before, I expected a higher price but in comparison to 3 month before it was really similar. The highlight was flying with the Airbus A380, I had a place with freedom for my legs similar to business class but I booked economy (emergency exit). San Francisco was me familiar from last year. The weather was awesome, I had only sunny weather and mostly more then 24 degrees Celsius. I can highly recommend everybody to make a bike tour from San Francisco to Sausalito. Also this time a met cool people and attended meetups. I was impressed by growing of some startups that I visited last year. For example: from a small to a big office with roof-deck, to reaching titles (“Best Places to Work in the Bay Area”) or to met the first employees of new startup. This time I visited Palo Alto, Stanford and the Google Campus. Most impressed me that more then 4 guys building a startup and living in a small apartment 2 blocks away from the Palo Alto Apple Store or 10gen office.

New York is a big city and if you compare it with Berlin, then Berlin is a small village. The streets are endless, the central park is a green beautiful place, everywhere are yellow cubs, and the high skyscraper are prodigious, but Manhattan is full of tourist and polices officer.

Here some pictures:

This is the rhythm of my life

Yesterday evening somebody ask me if I’m happy that the weekend will start, I said: “There is no weekend or weeks for me, there are still existing only bad days. But the most days are fun and there including lot of action, new experiences and crazy challenges.”

For example last monday was a bad day, he starts with a delay in public network, crazy todos and bad feeling of my person. The trick was going to bed in the evening say: “Fuck day, but tomorrow will be awesome! Tsjakkaa!“. And of cause the tuesday was more than awesome! Currently, I’m hop from day to day: meet friends & family and solve todos. The rhythm of my life is looking back to the last days/weeks and seeing the success and the new experience that I made, similarly to a concert tour of a music band. In my opinion the song of the german rapper Kool Savas “Rhythmus meines Lebens” describes this in some parts really good.

2012 – International, B.I.G. Team & Friends

German

Mit über 25.000 Flugkilometern, über 70% Englischer Sprache und über 10 verschiedenen Nationen im Alltag, war 2012 richtig international. Ich habe wieder viel gesehen und gelernt! 2012 haben wir gemeinsam gelacht, getrunken, gegessen, gepusht, getanzt, gequatscht…
Für 2012 kann ich nur sagen: AWESOME!

B.I.G. Team, gemeinsam mit euch durch den Alltag zu gehen macht verdammt viel Spaß. Jeden Peak, jeden Store, jeden Prospekt, jeden Tag, jede Zeitzone, jeden Ticker, jedes Release, jede Config, jede H1, jede Kampagne und jede Party haben wir gemeistert! Ich freue mich jetzt schon auf 2013 mit Euch!

Liebe Freunde, jeder Abend oder jedes Wochenende mit euch ist einmalig! Ob Karneval, Gammel-, Koch-, Party- oder Kino-Abend, lasst uns das immer wiederholen.

Ihr alle habt mein Leben im Jahr 2012 unheimlich bereichert! Ihr habt mich nicht ins Bett gehen lassen, das aufstehen jeden Morgen zu einer Freude gemacht, jede Überstunde mit Lehren bereichert, mir eure Meinung gesagt oder mir neue Dinge gezeigt.
2013 kann kommen!

Anbei wieder ein paar Impressionen.

English

With more then 25.000 kilometer of flying, more then 70% speaking in english and over 10 nations in daily business, was 2012 really international for me. I learned and saw a lot!
In 2012 we laughed, drunk, eaten, pushed, danced, blabbing…
2012 was: AWESOME!

With B.I.G. Team working every day together is much fun. We reached every peak, every store, every brochure, every tag, every time zone, every ticker, every release, every config, every H1, every campaign and every party! I’m really amused to work with you in 2013!

Dear friends, each evening or weekend with you is unique! Whatever “Karneval”, chilling, cooking, party or cinema nights, let it repeat again.

Each of you livable my life in 2013. You didn’t let me go to bed, made every morning to a happiness, taught me in overtimes at work, told me your personal opinion or show me new things. Let’s jump in to 2013!

I attached some impressions.

Hackathon at kaufDA

At kaufDA P&D we are regularly organizing a full-day-and-night hackathon with a presentation and award prizes during the following day. Our last hackathon was in july and we had really crazy projects, e. g.:

  • Love Launcher – USB Missile Launcher with Camera, Webinterface & Remote Controll via Android App
  • Aperture Portal – to watch in the other offices in Moscow, Barcelona or São Paulo
  • Monitoring Dashboard – All relevant KPIs from the company
  • Kanban Task Scanner – Scan your task via QR-Code for time logging & status

Next thursday we have our next hackathon and all developers and product manager are full of anticipation. Each project have a budget of 50€, the whole day we can order pizza and of course free drinks and beer from the company fridges. For successful result we have some rules:

All projects should meet the following requirements:

  • you should be able to finalize or show great progress on the project after one day
  • the product should be something we can use in the office or in our public products
Each team must have:
  • at least three members
  • not more than one product manager
Hackathon KaufDA july 2012 all teams

Hackathon KaufDA july 2012 all teams

 

kaufDA – we are international

In the last 12 months are more and more international people in the kaufDA office. Currently we are more than 20 nations and we are present in Germany, France, Russia, Spain and since today also in Brazil. The biggest challenge and fun in last months for me was the growing in the it team, handle the traffic growing in Germany, bring France online and daily international business (e. g. writing and speaking in english, different cultures…). I learned a lot and it was lots of fun. I am looking forward to work with the great teams of kaufDA and I am sure that we will build unique company here in Berlin!

Hostels in San Francisco – USA Hostel & Green Tortoise

Nach fast 3 Wochen San Francisco möchte ich ein paar Wort zu meinen Unterkünften abgeben. Es soll zur Orientierung dienen und einen kurzen Überblick geben. Ich war im USA Hostel und Green Tortoise Hostel untergekommen. Mein klarer Favorit ist das USA Hostel.

USA Hostel – 711 Post St San Francisco, CA 94102

Preis: ~ 35$

positiv: Moderne Zimmer, zentrale Lage, alles sehr sauber, gutes Abendprogramm, gutes Frühstück, Steckdosen direkt im Spint, Zettel am Bett sodass man all seine Zimmergenossen kennt mit Namen, Nationalität und Aufenthaltsdauer, kostenlose Handtücher, gutes WLAN

negativ: liegt Downtown (etwas dreckig)

Website: http://www.usahostels.com/sanfrancisco/index.html

Green Tortoise Hostel – 494 Broadway San Francisco, CA 94133

Preis: ~30$

positiv: Clubs und viele Restaurants direkt um die Ecke, günstig, 3 Tage die Woche mit Abendbrot im großen Gemeinschaftssaal (ist verdammt gut um Leute kennen zu lernen), sehr gutes Frühstück (Bagel, frisches Obst, Kaffee, Tee, Orangensaft, unterschiedliche Aufstriche), gutes WLAN

negativ: zu wenig Duschen, teilweise merkwürdige Personen, Personal nicht direkt erkennbar (T-Shirts wären cool)

Website: http://www.greentortoise.com/san-francisco-hostel/index.php

2011 – Gute Freunde und ein starkes Team

Das Jahr nährt sich dem Ende, Zeit zurück zu schauen.
Eines direkt am Anfang:
Wir haben zusammen: hart gearbeitet mit großen Erfolgen, gefacebookt, getanzt bis wir nicht mehr konnten, getrunken, gelacht bis die Tränen kamen und bequatscht um Wissen zu teilen. Das Jahr 2011 war wieder einmal großartig mit Euch, vielen Dank für Eure Begleitung!

“Die Idee ist nichts wert, auf die Umsetzung kommt es an”, es macht jeden Tag immer wieder Spaß mit dem kaufDA-Team am Portal und den mobile Apps zu arbeiten. Vom fleißigen Team der Online-Redaktion welches Woche für Woche immer mehr Prospekte online bringt, den Mädels aus dem Human Resources-Team welche sich immer um unser Wohlbefinden kümmert, dem reisenden Sales-Team welches harte Zahlen abfragt, dem innovativen Mobile-Team mit sexy Apps, den Jungs und Mädels aus dem Online-Marketing mit ihren Traffic-Rekorden und dem kreativen Produkt-Team mit dem meisten Spielzeug in der Firma. Die IT ist gefühlt um 500% gewachsen, wir sind ein internationales Team geworden und es macht jeden Tag Spaß mit den Kollegen unsere Anwendung noch besser zu machen. Ich freue mich auf die nächsten Monate mit Euch!
Ich glaube fest daran das wir 2012 weiterhin so viel Erreichen und auch Spaß bei der Arbeit haben werden.

Ein besonderer Dank geht an die Jungs von cloudControl, sie haben 12 Monaten 24 Stunden dafür gesorgt das Dienste wie Deine Mutter und lootogo immer Verfügbar und hoch-skalierbar waren. Wenn ich zurück Denke wie Philipp mir damals von der Idee erzählt hat, über die ersten Schritte in Bonn bis zum Umzug nach Berlin mit Zwischenstation in Potsdam: Wahnsinn! Ich freue mich auf 2012 Euch als Hoster nutzen zu können und das krasse Wachstum sehen zu können.

Ein Jahr 2011 wäre niemals so toll geworden ohne Freunde und Verwandte!
Jeder Köln Besuch ist ein echtes Highlight, das beginnt bei Veranstaltungen wie dem Webmontag oder auch Karneval.
Hannes! Auch 2012 werden wir REWE und dem Underground Besuche abstatten.
Da währen ja noch einige Partys und Events aus Berlin aufzuzählen, von Partys ehemaligen Mitschüler/innen oder Kollegen bis Clubbesuche (suicide circus, magnet, fritzclub, Havana?, Steinhaus, ritter butzke…) und die ganzen Developer- & StartUps-Events (berlin experts days, webmontag, oml…).
2012 machen wir genauso weiter!

Anbei einige Bilder die mich 2011 geprägt, gelehrt, gefreut oder verwundert haben.